Bier

Die Schweiz kennt eine lange Biertradition. Vor allem auch die Entwicklung mit immer mehr kleinen lokalen Brauereien, nachdem die grossen Brauereien fast allesamt von noch grösseren aufgekauft wurden ist erfreulich und belebt die Bierlandschaft Schweiz.

 

Bier ist aber viel mehr…

Bier ist für viele Menschen der Inbegriff von Geselligkeit und Genuss. Den wenigsten ist dabei bewusst, dass sie mit einem Glas Bier auch ein Stück Kulturgeschichte in der Hand halten. Die Anfänge des Bieres lassen sich bis in die Zeit um 4000 vor Christus zurückverfolgen. In der Zeit um 3000 vor Christus gab es schon so etwas wie eine – sehr bescheidene – Sortenvielfalt: Immerhin vier verschiedene Biere wurden in dieser Zeit gebraut.

Dieses historische Erbe ist Verpflichtung, dem Bier die entsprechende Aufmerksamkeit und Sorgfalt zukommen zu lassen. Gewissenhafte Bierherstellung, sachgemässe Bierpflege und sorgfältiger Bierausschank gehören untrennbar zusammen, bilden sozusagen ein Dreigestirn.
(Zitat aus www.bier.ch)

Zu den besten Bieren oder interessantesten Brauereien, was natürlich Geschmacksache ist, gehören sicher:

- Guinness (ein ganz spezieller Genuss)
- Granicum (sehr lokal, sehr zu empfehlen)
- Egger (die traditionelle lokale Brauerei)
- Öifi (das Solothurner! Bier)
Burgdorfer
-
 Hardeggerperle (aus dem Krauchthal)
- Schmitte Bier (aus Jegenstorf)

Besuche doch einmal die Biertage in Solothurn
Oder Bier selber brauen?