Es ist Mittwoch, 18. Mai 2016…

Ich habe mir das gut überlegt. Da ich im 2017 schon 48 Jahre alt bin, also gegen 50 gehe und ich jetzt recht gut vorbereitet bin nach dem Ironman 70.3, sehe ich bei mir dies fast als die einzige Chance, dass ich je einen Ironman machen kann, wenn ich jetzt kontinuierlich weiterfahre. Es ist unwahrscheinlich, dass ich in Zukunft wieder die gleiche Energie aufbringe, wenn ich jetzt anfange durchzuhängen.

Zu dem gefällt mir dieses Trainieren und die damit verbunden Abenteuer und Lebensweise recht gut.

Für mich ist es also klar, dass ich den Ironman 2017 in Zürich machen will (und ihn auch schaffe)…

es ist jetzt die Chance!

Unterstützung von Caroline habe ich auch  🙂

 

Meine grobe Strategie: Da ich in den nächsten 4 Monaten zwei Bergläufe machen werde:
– 1. drei Monaten (Juli,Aug,Sept): Ausdauer, Grundlage, Gewichtsabnahme bis 75kg und Kraft (Laufen und Velo) … also keine Geschwindigkeit…
– 2. drei Monaten (Okt/Nov/Dez): Velo Langstrecken, Kraft und Gewichtsabnahme bis 70kg (Laufen Erhaltung)
– 3. drei Monaten (Jan/Feb/März): Kraft und Rennen Ausdauer, Schwimmen (Anfang Velo)
– 4. drei Monaten (Apr/Mai/Juni): Primär Lange Velo (Ausdauer und Geschwindigkeit), Rennen ist nur Erhalt (Zürich Marathon, letzte grosse Prüfung, dies aber langsam)

zudem:

  • In den ersten sechs Monaten (2016) Grundlage, Kraft)
  • In den letzten sechs Monaten (2017)  möchte ich gerne mindestens 3000km Velo machen

Trainingstendenz… aber immer noch Abwechslung

  • Über die Wintermonaten mache ich dann auch noch Langlauftraining

Wochenplanung (Standard)

Schwimmen Rad Laufen Bemerkungen
Montag 3km
Dienstag >20km
Mittwoch  75km
Donnerstag  Training  12km
Freitag  3km
Samstag  100km
Sonntag